Balljungs – Der Fußball Blog Rund um Bundesliga, Champions League und Europa Leaague

Eintracht Frankfurt vs. Eintracht Braunschweig am 08.02.2013

| 2 Kommentare

Lieber Armin Veh,

ich weiß, ich bin kein Trainer und kenne die Mannschaft nicht von Innen. Dennoch hier mein Wunsch für das Spiel gegen Braunschweig:

Ein flexibel gehandhabtes 4-2-3-1:

Trapp

Jung – Zambrano – Russ – Djakpa

Rode – Schwegler

Schröck – Meier – Kadlec

Joselu

Mit flexibel meine ich: Schröck und Kadlec können sowohl in die Mitte vorstoßen als auch die Flügel wechseln. Dazu könnte Schwegler – bei der bekannten Braunschweiger Offensivschwäche – unsere Offensive unterstützen. Djakpa oder Jung dürfen auch mal vorn mitmischen und flanken. Wir wären sowohl giftig in der Defensive als auch nach vorn – von wegen „neue Linie„. Verdammt, damit müsste es doch zu schaffen sein. Forza SGE!

2 Kommentare

  1. Und zur Halbzeit Joselu raus, Kadlec ins Sturmzentrum und Kittel rein

  2. Nur wenn Joselu wieder mal durchhängen sollte, dann wäre dies die perfekte Option, wobei Kittel verletzt ist und stattdessen Rosenthal (oder gar Waldschmidt? Bakalorz ist ja gerade verliehen, ansonsten wäre das auch eine Option) kommen könnte. Und gegebenenfalls Schröck dann auf links und Aigner rein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.