Balljungs – Der Fußball Blog Rund um Bundesliga, Champions League und Europa Leaague
The English Premier League Winners' Medal (Manchester United Museum) - edwin.11 - CC BY 2.0

Titelrennen in Europa: Spannung pur oder business as usual?

| Keine Kommentare

In der Fussball Bundesliga hat der Kampf um die Deutsche Meisterschaft am vergangenen Wochenende neue Fahrt aufgenommen. Die Bayern haben den einstigen 9 Punkte-Rückstand auf den BVB eingeholt und haben die siebte Meisterschaft in Folge fest im Visier. Wie sieht es in den anderen europäischen Top-Ligen aus? Wir werfen einen Blick nach Spanien, England und Italien.

24 Spieltage wurde bisher im deutschen Oberhaus absolviert und das Titelrennen ist spannend wie lange nicht mehr. Bis vor wenigen Wochen sah es noch so aus, als könnte Borussia Dortmund der bayerischen Vorherrschaft der vergangenen sechs Jahre ein Ende setzen, doch der BVB steckt derzeit in einer Krise und hat die einstig komfortable Ausgangslage (9 Punkte Vorsprung) verspielt.

Immerhin, die Fussballfans in Deutschland können sich auf einen tollen Zweikampf zwischen dem FCB und dem BVB freuen. Nicht überall in Europa geht es derzeit so spannend zu in Sachen Titelrennen.

La Liga: Barcelona steht vor den beiden Hauptstadt-Klubs aus Madrid

Satte 14 Punkte Vorsprung hatte der FC Barcelona zum Abschluss der vergangenen Saison in der spanischen La Liga auf den Zweitplatzierten Atletico Madrid. Die Katalanen hatte keinerlei Mühe sich ihre 25 Meisterschaft in der Vereinsgeschichte zu sichern und auch in dieser Saison ist Barca erneut tonangebend. Nach 26 Spieltagen führt das Team von Ernesto Valverde die spanische Liga souverän an. Während man auf Atletico Madrid 7 Punkte Vorsprung hat, sind es auf den Erzrivalen Real bereits 12 Zähler. Am vergangenen Spieltag feierte man einen Big Point, als man sich in Madrid mit 1:0 im El Clasico gegen Madrid durchsetzen konnte. Weder die Experten noch die Fans gehen davon aus, dass sich Lionel Messi & Co. diesen Vorsprung bis zum Ende der Saison noch nehmen lassen. Auch die Wett Tipps sprechen eine klare Sprache und die Buchmacher sehen Barca als klaren Titelfavoriten.

Seria A: Die alte Dame dominiert erneut

Auch in Italien scheint das Titelrennen nach nur bereits 26 Spieltagen so gut wie entschieden zu sein. Juventus Turin ist, mal wieder, das Maß aller Dinge in der Serie A. Die alte Dame dominiert das Geschehen in der heimischen Liga wie eh und je. Wie nicht anders zu erwarten ist Cristiano Ronaldo maßgeblich daran beteiligt. Der Portugiese kommt auf 19 Tore und 10 Assists in 26 Spielen und beweist eindrucksvoll, dass es keine alten und jungen Fussballprofis gibt, sondern nur gute oder schlechte. Und selbst wenn Ronaldo Mal nicht trifft, gewinnt Juve, so wie am vergangenen Spieltag, als man das Topspiel gegen den Verfolger SSC Neapel mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Durch den Sieg hat man den Vorsprung auf Neapel auf 16 Punkte ausgebaut. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich Turin seinen insgesamt 35 Scudetto sichern wird.

Premier League: Klopp oder Pro Guardiola? Sky Blues oder Reds?

Anders als in Spanien oder Italien ist das Titelrennen in England noch vollkommen offen. In der Premier League ist ein packender Zweikampf zwischen dem Titelverteidiger Manchester City und dem FC Liverpool entfacht. Lange Zeit hatten die Reds mit Jürgen Klopp die Nase vorne, doch eine Mini-Krise beim LFC hat am vergangenen Wochenende dazu geführt, dass Manchester wieder die Tabellenspitze erklommen hat. Der Vorsprung der Sky Blues beträgt jedoch nur einen Zähler und viele gehen davon aus, dass die Meisterschaft bis zum letzten Spieltag offen bleiben wird auf der Insel. Vieles wird davon abhängen ob und wie schnell Liverpool aus seinem Formtief kommt, die einstige Offensivmaschine aus der Hinrunde geriet zuletzt mächtig ins Stottern und Motivator Klopp ist in der aktuelle Situation so gefragt wie lange nicht mehr an der Anfield Road.

Bei den Citizens hingegen dürfte Pep Guardiola deutlich entspannter sein, als noch vor wenigen Wochen. Sein Team hat Moral bewiesen und sich auch nicht aus dem Konzept bringen lassen, als man zwischenzeitlich 5 Zähler Rückstand auf Liverpool hat. Ein direktes Duell zwischen den beiden Teams wird es in dieser Saison nicht mehr geben. Ende Oktober 2018 trennte man sich in Liverpool 0:0-Unentschieden, unmittelbar zum Jahresauftakt setzte sich City zu Hause mit 2:1 knapp durch.

Neben der heimischen Premier League sind beide Teams zudem noch in der UEFA Champions League mit von der Partie und gehören dort zum erweiterten Favoritenkreis. Wer weiß, vielleicht erleben wie Ende Mai ein englisches Finale in der Champions League zwischen den Sky Blues und den Reds, so wie 2013 zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund.

Fotonachweis: The English Premier League Winners‘ Medal (Manchester United Museum) – edwin.11 – CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.