Balljungs – Der Fußball Blog Rund um Bundesliga, Champions League und Europa Leaague

Wer wird deutscher Meister 2009?

| 2 Kommentare

Nach 28 Spieltagen nähert sich die Bundesliga ihrem Ende. Mit dem VfL Wolfsburg, Bayern München, dem HSV, Hertha BSC Berlin und dem VfB Stuttgart haben noch fünf Vereine realistische Chancen auf die Meisterschaft.

Beste Chancen hat der VfL Wolfsburg mit 57 Punkten und drei Punkten Vorsprung vor der Konkurrenz. Auch die gute Tordifferenz von 28 Toren könnte am Ende ausschlaggebend für Wolfsburg sein. Der 5:1-Sieg über Bayern München am 26. Spieltag bewies eindrucksvoll die Überlegenheit der Wolfsburger.

Für die krisengeschüttelten Bayern läuft es dagegen in dieser Saison nicht ganz so rund. Für Trainer Jürgen Klinsmann ist es fast schon aussichtslos, nach der Pleite gegen Barcelona in der Champions League, dem Ausscheiden aus dem DFB-Pokal gegen den HSV und den schwachen Bundesligaspielen der letzten Spieltage, insbesondere gegen Wolfsburg, seinen Job zu behalten. Umso mehr werden die Bayern versuchen, Deutscher Meister zu werden, um wenigstens einen Titel zu erreichen. Mit gerade einmal drei Punkten Rückstand auf Wolfsburg ist jedenfalls noch alles drin.

Mit ebenfalls 54 Punkten ist auch der HSV ein heißer Titelkandidat. Nach dem 2:1-Sieg über Hannover steht der HSV noch sehr gut da. Ein Platz in den europäischen Wettbewerben ist schon so gut wie sicher. Durch das Weiterkommen im UEFA-Pokal und im DFB-Pokal wäre sogar noch das „Triple“ möglich.

Durch den Sieg gegen Werder Bremen hat auch Hertha BSC seine Titelchancen gewahrt. Mit fünf Punkten Rückstand auf Wolfsburg dürfte dies jedoch schwer werden. Zum Einzug in den UEFA-Pokal müsste es aber reichen.

Dem VfB Stuttgart überraschte schon vor zwei Jahren. Eigentlich schon abgeschlagen kämpften sich die „jungen Wilden“ während dem Titelkampf zwischen Werder Bremen und Schalke 04 an die Tabellenspitze zurück und entschied die Meisterschaft unerwartet für sich. In diesem Jahr könnte sich dies wiederholen. Sechs Punkte Rückstand sind viel, aber noch ist es nicht ausgeschlossen, dass der VfB nicht Meister wird. Am Ende der Saison kommt es zu Spielen gegen die großen Favoriten Wolfsburg und Bayern, nach denen die Stuttgarter im Falle von Siegen sehr gut da stehen könnten.

„Herbstmeister“ Hoffenheim hat dagegen seine Titelchancen verspielt. Den Ausfall von Ibisevic hat die Mannschaft nicht verkraftet. Zudem konnten die Neuzugänge Hildebrand und Sanogo nicht die Erwartungen erfüllen. So lief es für Hoffenheim nicht gut hat mit nur 45 Punkten nahezu keine Möglichkeiten mehr, den UEFA-Pokal zu erreichen. Noch nie stand ein Herbstmeister in der Geschichte der Bundesliga nach 28 Spieltagen schlechter dar.

2 Kommentare

  1. Pingback: Deutscher Fußball-Meister 2009 - drei Spiele vor dem Ende - Wolfsburg, FC Bayern München, Hertha BSC, VfB Stuttgart, Hamburger Sportverein, Borussia Dortmund - Soccer Page - Fußball Blog

  2. Immer wieder schön, mal ältere Berichte zu lesen und dann die Zeit zu sehen, was sich bisher alles diesbezüglich verändert hat. 🙂

    Viele Grüße
    Jenna

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.