Balljungs – Der Fußball Blog Rund um Bundesliga, Champions League und Europa Leaague

Frankfurt gegen Leverkusen am 21.11.2015

| 2 Kommentare

Ja, wir haben verloren. Mit 1:3. Hätte auch 1:5 ausgehen können. Aber auch 3:3. Oder gar 3:2. Also, doch endlich mal Aufarbeitung angesagt außerhalb von transfermarkt.de.

Erstmal die harten Fakten, ergänzt um persönliche Eindrücke, nachdem ich dieses Spiel in der Sportschau Zusammenfassung noch einmal erleben durfte:

  1. Da war das 0:1. Als Hradecky auf Medo spielt, zucken meine Nachbarn schon zusammen ob meines Schrei. Meine Fresse, Alder. Die ganze Zeit presst Leverkusen schon wie blöd, gibt alles, richtig gut aggressiv. Genau das, was unsere Jungs absolut nicht leiden können. Und dann spielt Mr. Clean Sheet genau dorthin, wo gleich drei Leverkusener ausgerechnet auf Medo gehen – und wir erinnern uns, dass es da doch mal was gab. Gegen Leverkusen, zwei Punkte verspielt. Arghhh.
    Und dann: Verliert Medo den Ball, anstelle schnell nach vorn zu hauen. Kann Hradecky den Pass nicht halten. Spitzelt ihn stattdessen gerade so, dass Abraham drüber haut. Und das Tor fällt. Gleich vier Fehler hintereinander. Slapstick.
  2. Luc verletzt sich. iTsHaxXor meckert schon die ganze Zeit über ihn. Seine Schwerfälligkeit, die ich in dieser Form nicht erkenne. Und als er dann ausgewechselt werden muss, einen Pussy-Faktor unterstellt: „Wie robust ein Castaignos ist, haben wir soeben gesehn. Erste leichte Berührung und raus mit Ihm. “ Alter Schwede. Luc kam nach einer Verletzung in der Vorbereitung verdammt schnell zurück. Und jetzt: Verdacht auf Riss des Syndesmosebandes. Klar, zu Hause fett vorm TV sitzen und die große Fresse haben. Mir tut es leid für Luc, den ich weiterhin für eine klasse Verstärkung halte. Anders als Kadlec, der ein super Talent ist, aber leider eine wirklich professionelle Einstellung vermissen lässt.
    Und dann bringt Veh Chandler. So what? Auf RV, Hasebe ins ZM, Stendera ins OM und Meier in die Spitze? Gleich eine massive Umstellung. Sowas bringt Unordnung. Und sofort folgt:
    Ach ja: 0:2. Eines dieser Tore, die „leicht“ abseits sind. Also abseits. Aber nunja, Aytekin pfeift dieses Spiel, leider zu spät gemerkt, dass ausgerechnet einer meiner „Lieblingsschiris“ am Werk ist, der wirklich immer gegen uns zu pfeifen scheint. Aiges war auch schon „leicht“ abseits beim Stand von 0:0. Ist wie so oft abgepfiffen worden. Wobei ich mich frage, ob das so schwer ist, zumal er anschließend deutlich im Abseits stand und wieder losgelaufen ist. Aber gut, ich war ja nur Linker Verteidiger bzw. Linksaußen.
  3. Medo macht sein Tor. Hat er sich verdient, so wie er sich reinhängt. Und gleicht seinen Beitrag zum 0:1 damit aus. Das erste wirklich saubere Tor dieser Partie. Man möge mir als Fan diese Einschätzung verzeihen.
  4. Das 1:3. Tschallala, bei dem ich eh schon stets leichtes Herzflimmern krieg, wenn er am ruhenden Ball ist. Wird von Chandler nicht richtig attackiert. Aber Timothy erwischt seinen Schuß noch gerade so mit der Spitze, Hradecky kommt genau deswegen nicht mehr dran. OMFFG (Oh My Fucking FußballGott).
  5. Und dann wieder Aiges. Mit zwei Großchancen. Semmelt beide gerade so einen Meter drüber.

Im Forum wird schon wieder Panik ausgerufen. In der Sportschau sehe ich, wie ein VfB Stuttgart gegen die Schauspieltruppe aus Augsburg untergeht. Hast du Scheiße an der Hacke, hast du… Da war kürzlich ein Interview mit Herrn van Gaal. Dass man die Spieler erreichen muss und so. Vielleicht kriegt Herr Zorniger als nächstes eine Chance bei uns, wenn er seine Lernerfahrungen in Stuttgart verarbeitet hat.

Ich bin sicher: Wir haben eine gute Mannschaft. Warum gerade unsere Offensive so schwächelt, dürfen schlauere Menschen wie Kollege Durstewitz am Montag analysieren. Mal in Kürze:

  1. Ja unsere RV. Hasebe nicht wirklich der Killer, aber bislang noch am Besten dort. Chandler schnell und mit weiten Einwürfen. Heut aber auch mit viel Schatten. Iggy stabil, seh ich aufgrund seines Kämpferherzens dort am liebsten, wird aber gerade woanders gebraucht.
  2. Hradecky und unsere IV durchaus bundesligareif. Zumal jetzt, wo Russ verletzt ist. Wobei Marco auch immer mal die nötige kämpferische Einstellung und Offensivaktionen einbringt. Hoffentlich ist Bamba bald wieder fit. Ansonsten Zambrano und Abraham gute Leute.
  3. LV. Otsche immer mal stark, hat in den letzten beiden Spielen bei mir gar Djakpa überholt, nachdem ich ihn zuletzt oft wegen seiner Langsamkeit und schlechten Flanken kritisiert habe. Zumal wenn er sich mal was traut und sinnvolles hinbekommt. Für LV sind wir nicht super, aber ordentlich besetzt.
  4. Mittelfeld. Geht durchaus. Vor allem gut, wenn Stendera auf der offensiven 6 spielt und Medo gut nach hinten absichert. Was heute nicht so gut geklappt hat. Königstranfer Reinartz enttäuschte. Flum mag ich als offensiven 6er, aktuell auch verletzt. Und einfach mit wenig Spielpraxis. Und jetzt soll auch noch ein Japaner im Anflug sein – ok, was wir brauchen ist Speeeeed!
  5. Die Außen. Ohoh. Aigner ist ein klasse Spieler. Einer der sich reinhaut, schnell ist undundund. Aber diese Saison einfach noch nicht wirklich da. Selbst jetzt, wo wir sein System spielen. Dauernd im Abseits, versemmelt Großchancen wie heut. Ich checks nicht.
    LV? War klar, dass das eine unserer Baustellen wird diese Saison. Wir wollten ja Sam holen, aber dann der Medizincheck. Hätte einiges regeln können. Aber angesichts des „magischen Dreiecks“ schien es nicht ganz so schlimm. Doch nun? Inui weg, aus eigenem Antrieb. Hat zuweilen tolles geboten, einen zuweilen auch in den Wahnsinn getrieben ob seiner phasenweisen Unfähigkeit. Gacinovic heute erstmals im Kader, angeblich zu schwach. Gerezgiher ließ mal was aufblitzen, dann verletzt, heute nicht erwähnenswert bei seinem kurzen Einsatz. Kittel auch als Ausweichmöglichkeit, tolle Leistungen im linken Mittelfeld, dann aber leider verletzt.
    Im Forum meckert einer über Hübner und Veh. Bullshit. Die Verantwortlichen hatten die Baustellen erkannt. Aber die neuen Transfers scheiterten (Sidney Sam) oder waren doch noch nicht stark genug (Gacinovic). Vorhandene Spieler verletzten sich oder wollten weg. Hätte auch anders laufen können, aber so was einfach Pech. Wir haben nunmal keinen fetten Sponsor für dicke Einkäufe. Und wenn Gacinovic nächste Saison rocken sollte, werden eh alle Meckerfritzen schnell still sein.
  6. Sturm / Offensives Mittelfeld
    Jaja, das Spiel gegen Köln. Als alles lief wie von allein. Seitdem Pech an den Sohlen. Seferovic wird von einigen kritisiert. Ja, er trifft nicht mehr so. Aber er rackert und kämpft und tut und macht. Verdammt wichtiger Spieler. Könnte manchmal weniger meckern. Dafür wieder mehr treffen.
    Castaignos? Starker Typ. In den letzten Spielen zu wenig gearbeitet, im Training dann wieder reingehängt. Insofern war sein Einsatz auch jenseits der fünften Gelben von Sefe gut. Leider verletzt, vermutlich länger. Fuck.
    Tja, und unser Problemkind: Alex Meier Fußballgott. Schon lange nicht mehr getroffen. Und wenn Alex nicht trifft, stellt sich die Frage: Warum spielt er? Kriegt er nicht die richtigen Bälle? Hab die letzten Spiele gleich mehrere Chancen gesehen, die er sonst gemacht, aber dann verbaselt hat. Absolut nicht auf der Reihe. Angeschlagen? Notwendige Pause? Alex ist immer für ein Tor gut. Aber wenn er nicht trifft, schwächt er die Mannschaft. Denn dann ist es, als würden wir nur mit zehn Mann spielen, die anderen mit Elf (ok, außer der Gegner heißt Leverkusen und hat Kießling drin).
  7. Trainer
    Knifflig. Siehe oben van Gaal: Der Trainer muss die Mannschaft erreichen. Ok, Breitenreiter ist ähnlich stur, hat auch eine gute Mannschaft und steht heut auf der Relegationsplatz. Vier Punkte hinter uns. In den letzten Jahren hab ich Veh öfter mal kritisiert. Wegen seines Auswechselverhaltens (mal zu spät, mal falsch). Wegen der fehlenden Unterstützung der Jugend (wo Alex Schur gerade wieder die Kastanien aus dem Feuer geholt hat). Oder weil Spieler einfach so mal auf dem Abstellgleis gelandet waren (was bei Herrn Schaaf genauso passiert ist). Fakt ist: Ich bin kein Trainer. Während Herr Veh schon mal Deutscher Meister war. Ein deutlicher Vorsprung. Aber als Fan würde ich mich freuen, wenn unsere SGE mal wieder mehr rocken würde. Vor allem: Einsatz. Gibt nichts schlimmeres als Niederlagen, weil die Jungs so Scheiße spielen und sich nicht reinhängen. Wobei heut auch deutlich Pech mit im Spiel war.

Soweit erstmal. Verzeiht mir bitte Tippfehler, denn nach einem solchen Spiel schmeckt der Dornfelder und manchmal ist es besser, radikal zu schreiben als gar nicht.

 

P.S.: Zum abendlichen Ausklang der HSV-BVB im 11FREUNDE-Liveticker. Nett. Also, dieser Labbadia. War der nicht auch mal bei uns im Gespräch. Zumindest bislang sehr solide, was der HSV diese Saison abgibt. Bin überrascht.

 

2 Kommentare

  1. Bayer war an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß…

  2. Zumindest diese Woche war es zwischen Leverkusen und Schalke ein 1 – 1. Für Schalke reicht es dennoch nicht wirklich. Nun aber zum wichtigeren Thema… Frankfurt … das 1:2 haut mich jetzt leider auch nicht vom Hocker… wollen hoffen dass es nicht heißt „alle guten Dinge sind 2 “ ;:-)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.