Balljungs – Der Fußball Blog Rund um Bundesliga, Champions League und Europa Leaague

Deutschland vs. Holland 3:0

| Keine Kommentare

Jau, das war ein Spiel heute. Der zweithöchste Sieg gegen die Niederlande ever. Und das nach dem wilden Experiment gegen die Ukraine mit der Dreierkette hinten. Diesmal wieder im klassischen 4-2-3-1.

Okay, bei Holland fehlten manche wichtigen Spieler: van der Vaart und vor allem van Persie und Robben. Aber auch auf deutscher Seite ohne Lahm, Schweinsteiger und Gomez drei der wichtigsten Spieler. Also insofern kein wirklicher Nachteil für die Niederlande.

Hier die Kurzkritik:

Neuer: fehlerlos.
Boateng: Gefällt mir seit einigen Spielen einfach nur noch gut. Früher hielt ich ihn für einen Ausfall. Aber nun defensiv stabil mit gleichzeitig wichtigen offensiven Impulsen.
Mertesacker: Ein Aussetzer, gute Aktionen. Die eine Hälfte von Schnuff&Schnarch nicht wirklich zukunftsfähig, aber solide.
Badstuber: So jung noch und schon Stammspieler. Manchmal mit Defiziten, aber hat sich in den letzten 12 oder 24 Monaten unglaublich gesteigert. Wenn da noch mehr nach oben geht, richtig Erfahrung dazukommt, dann nicht mehr wegzudenken.
Aogo: Tja. Hat mir gegen die Ukraine schon nicht wirklich gefallen, tut es auch heute nicht. Im Interview sprachlich überzeugend (gegenüber Boateng, der irgendwie immer schläfrig wirkt). Ein paar gute Aktionen defensiv, aber aus meiner Sicht schwächt er die linke Seite vor allem hinsichtlich der Offensive.
Khedira: Hammer. In den letzten Spielen einfach nur überzeugend.
Kroos: Gegen die Ukraine schon der beste Spieler neben Khedira. Heute nicht ganz so auffällig, aber super.
T. Müller: Stark.
Özil: Stark.
Podolski. Kaum in Erscheinung getreten. Aber dazu siehe „linke Seite“.
Klose: Starkes Ding im Zusammenspiel mit Özil und Müller. Leider viele Fehlpässe, die für zusätzliche Tore hätten sorgen können.

Hummels: Hat Badstuber zuverlässig ersetzt.
Höwedes: Nicht ganz so auffällig wie Boateng, aber auch hier defensiv wie offensiv ein solider Wechsel.
Mario Götze: Ein klein wenig auffälliger als Podolski, aber auch weitgehend wirkungslos. Siehe „linke Seite“.
Reus für Klose: Hätte ein Mal durch Götze noch gut in Szene gesetzt werden können, der es dann aber leider alleine versuchte. Kann man verstehen bei dem Frust auf der linken Seite.
Rolfes für Kroos: Rolfes hat mich schon gegen die Ukraine positiv überrascht. Heute kein klares Statement, auf jeden Fall ein solider Wechsel.
Lars Bender für Khedira: Khedira kaum zu ersetzen, aber Bender hat ihn nicht vermissen lassen. Soweit ich auch gegen Ukraine gesehen habe, sowohl mit defensiven als auch offensiven Qualitäten.

Fazit:

Ein hervorragendes Spiel unserer deutschen Mannschaft. Die Niederländer deutlich schwächer als erwartet – während der EM sind sie sicherlich motivierter. Unsere Defensive weitgehend sicher, die Viererkette deutlich der Standard. Mittelfeld und Offensive ebenfalls gewohnt stark, auch ohne Schweinsteiger. Einziges Manko: Die linke Seite. Beginnen bei Aogo, der weder Podolski noch Götze in Szene setzen konnte. Aber ob nur Aogo verantwortlich ist? Wenn ich da an das traumhafte Zusammenspiel zwischen Podolski und Großkreutz in dessen erstem Spiel im Nationaldress denke… Jedenfalls: Wenn auch die links Seite so gerockt hätte wie die rechte Seite und die Mitte, dann hätten die Niederlande noch höher verloren.

Ich freu mich jedenfalls auf die EM!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.